Kategorie: Coaching

Unsere inneren Antreiber – Wie sie unser Leistungspotential einschränken oder uns bei unserem Erfolg unterstützen – Teil I: „Sei perfekt“

Sie liefern Ihren Bericht erst ab, wenn Sie ihn mehrere Male überarbeitet haben? Sie sind der Meinung, dass Sie viele Aufgaben noch besser erledigen könnten? Sie kümmern sich auch um nebensächliche Dinge am liebsten persönlich? Sie planen Ihre Aufgaben ganz genau und im Detail?   Wenn Sie sich in diesen Punkten wiedererkennen, sind Sie mit großer…

Warum stehen wir uns häufig selbst im Wege? – Tipps gegen Angst und mentale Blockaden

Geistige Blockaden können dazu führen, dass wir uns unseren Erfolg und unser Glück selbst verbauen. Was steckt hinter der Angst, Fehler zu machen, falsche Entscheidungen zu treffen, eine Aufgabe nicht zu bewältigen? Und welche Strategien können helfen, diese Angst zu bewältigen und mentale Blockaden zu lösen?

Immer noch unglücklich im Job? Selten sind wir so bereit für Veränderungen wie jetzt zu Beginn des Jahres…

In meinem Beitrag vom 29. Juli 2013 „Unzufrieden im Job? Zurücklehnen oder tätig werden?“ habe ich Ihnen 20 Fragen vorgeschlagen, mit denen Sie Ihrer eigenen Unzufriedenheit auf den Grund gehen und die Weichen für mehr Zufriedenheit mit Ihrem Berufsleben stellen können. Seitdem sind fünf Monate vergangen, Zeit für einen Rückblick: Hat sich aus den Fragen etwas für Sie ergeben? Sind Sie zufriedener? Oder sind Sie immer noch unglücklich mit Ihrer beruflichen Situation? Dann kommt mit dem Start in das neue Jahr vielleicht der richtige Zeitpunkt für Sie, über ein professionelles Coaching nachzudenken.…

Wann das „Denken in Schubladen“ hilfreich sein kann

Jeder Mensch ist einzigartig und mit einer ganz individuellen Persönlichkeit ausgestattet. Trotz der Individualität und persönlichen Vielschichtigkeit stecken wir unsere Mitmenschen (meistens unbewusst) in Schubladen – oder vielleicht genau deswegen? Menschen anhand von Merkmalen zu definieren, ihnen einen für uns klar umrissenen Charakter zuzuordnen hilft uns, der Komplexität der Persönlichkeit Herr zu werden. Wir können dann „ganz einfach“ unser Verhalten und Handeln entsprechend unserer definierten Schubladen ausrichten. Dass diese „Vereinfachung“ unserer Mitmenschen häufig nicht funktioniert sehen wir spätestens dann, wenn durch unser „Schubladen-Denken“ Konflikte entstehen. Warum sich Psychologen trotzdem seit Jahrhunderten mit Modellen der Persönlichkeits-Typologie beschäftigen und wie das Denken in Typologien Ihnen dennoch helfen kann, das lesen Sie in meinem heutigen Blog-Beitrag.