Vom Problem zur Lösung – Wie Sie strukturiert andere Perspektiven für sich gewinnen

Sie haben ein Problem oder eine Fragestellung, bei der Sie nicht weiter kommen? Für einen Coach fehlt jedoch das Geld? Versuchen Sie es doch einmal mit der Methode der „kollegialen Beratung“. In Unternehmen wird die Methode der kollegialen Beratung heute schon häufig genutzt, um Lösungen für eine konkrete berufliche Schlüsselfrage zu finden. Anstatt das Problem alleine zu wälzen, wird im Team nach Lösungen gesucht. Die Methode zeichnet sich dadurch aus, dass mithilfe eines sehr strukturierten Vorgehens und in der Zusammenarbeit mit anderen ganz neue Sichtweisen entstehen, neue Lösungsmöglichkeiten entwickelt werden und sich die Mitglieder der Gruppe gleichzeitig noch gegenseitig weiterentwickeln.

In meiner Funktion als Personalentwicklerin habe ich mit der kollegialen Beratung sehr gute Erfahrungen gemacht und unterstütze Unternehmen heute bei der nachhaltigen Einführung der Methode. Aber auch für private Problemstellungen halte ich die Vorgehensweise für geeignet. Einzige Voraussetzung: Sie sind bereit, sich Ihrem Problem offen und in  einer Gruppe zu widmen. 

Nach Dr. Kim-Oliver Tietze („Kollegiale Beratung – Problemlösungen gemeinsam entwickeln“) sind feste Rollen in der Gruppe und ein strukturierter Ablauf die Basis für den Erfolg der Methode.

Phasen in der kollegialen Beratung

1)    In der Casting-Phase werden die Rollen festgelegt. Sie sind mit Ihrer Fragestellung der Fallgeber und bringen Ihr Problem ein. Eine weitere Person wird als Moderator eingesetzt, der durch die einzelnen Phasen der Beratung führt. Alle anderen Teilnehmer nehmen die beratende Rolle ein.

2)    In der zweiten Phase , der Phase der Spontanerzählung, stellen Sie Ihr Problem dar. Was sollten die anderen über Ihre Situation wissen? Welche Informationen haben Sie schon gesammelt? Warum kommen Sie nicht weiter? Stellen Sie Ihr Problem möglichst umfassend und dennoch konkret dar.

3)    Formulieren Sie am Ende der Darstellung Ihres Problems als nächstes eine konkrete Schlüsselfrage. Was wünschen Sie sich als Ziel der Beratung? Lassen Sie sich eventuell bei der Festlegung der Frage durch den Moderator und die anderen Teilnehmer helfen. Je konkreter die Frage formuliert ist, umso besser können die Berater auf Ihr Problem eingehen. Die Schlüsselfrage sollten Sie aufschreiben und für die Gruppe sichtbar aufhängen oder auslegen.

4)    In der Phase der Methodenwahl einigen Sie sich auf eine Methode für die Lösungsfindung. In der beruflichen Praxis wird hier zum Beispiel  häufig das Brainstorming genutzt. Es werden möglichst viele Ideen gesammelt, die im ersten Schritt nicht kommentiert, bewertet oder kritisiert werden. Wenn Sie sich eine Gruppe von Menschen gesucht haben, von denen Sie meinen, sie können Ihnen aufgrund Ihrer eigenen Erfahrungen und/oder ihrer Expertise helfen, können Sie zum Beispiel auch die Methode „Ratschläge geben“ wählen. Coaches arbeiten häufig ausschließlich mit gezielten Fragen, um den Coachee zum Nachdenken anzuregen und seine eigene Lösung finden zu lassen. Dies könnte auch eine Methode sein, die Sie nutzen können. Wenn Sie ein emotionales Thema bearbeiten, könnte die Resonanzmethode eine gute Hilfe sein. Hier spiegeln Ihnen die Berater ausschließlich ihre Gedanken und Gefühle zu Ihrem Thema mit. Was ging in ihnen vor, als Sie Ihre Situation geschildert haben?

5)    In der Beratungsphase wenden die Berater, unterstützt durch den Moderator, die gewählte Methode an. Sie selbst als „Fallgeber“ sollten diese Phase nutzen, ausschließlich zuzuhören und die unterschiedlichen Ideen, Gedanken, Perspektiven und Vorschläge auf sich wirken lassen.

6)    In der Abschlussphase können Sie der Gruppe eine Rückmeldung geben. Was war für Sie hilfreich? Haben Sie neue Ansätze erhalten, um bei der Lösungsfindung  voranzukommen? Oder hat sich gar schon eine Lösung aufgetan?

 Wenn Bedarf besteht und noch Zeit ist, können Sie die Phasen mit anders verteilten Rollen wiederholen. So unterstützen Sie vielleicht noch eine andere Person bei der Lösungsfindung.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Lösungsfindung und freue mich, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit der Methode auf meinem Blog teilen.

 

Bücher zum Thema „Lösungsfindung im Team“

Dr. Kim-Oliver Tietze stellt in seinem Buch „Kollegiale Beratung – Problemlösungen gemeinsam entwickeln“ die Methode der kollegialen Beratung anhand praktischer Beispiele im beruflichen Kontext vor. >> erhältlich bei amazon

Barbara Sher beschreibt in ihrem Buch „Wishcraft“ wie Menschen sich in sogenannten Erfolgsteams gegenseitig helfen, persönliche und berufliche Traumziele zu identifizieren und sie zu verwirklichen. >> erhältlich bei amazon

  1 comment for “Vom Problem zur Lösung – Wie Sie strukturiert andere Perspektiven für sich gewinnen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: