Love it, change it, leave it – Oder wie eine starke Selbstwirksamkeit Sie zufriedener macht

Viele Menschen, die sich als zufrieden und ausgeglichen bezeichnen, haben folgendes Erfolgsgeheimnis – Sie wissen um ihre starke Selbstwirksamkeit und stellen sich regelmäßig oder bei Bedarf bewusst folgende Fragen

  • Bin ich gerade zufrieden? (Mit meinem Leben, mit meinem Weg zum Ziel, mit der Situation…)
  • Ja? Also weiter so!
  • Oder Nein? Will ich dann etwas ändern?
  • Ja! Was genau will ich dann ändern?
  • Oder Nein, daran lässt sich nichts ändern? Kann ich die Situation dann akzeptieren wie sie ist?
  • Ja! Dann akzeptiere ich es für den Moment so wie es ist.
  • Oder Nein, das kann ich so nicht akzeptieren! Welche Alternativen habe ich jetzt?

Vielleicht haben Sie es erkannt, hinter den Fragen stecken die drei klassischen Optionen

love it, change it or leave it

Wer sich mit diesen drei Fragen regelmäßig – oder spätestens in einer Situation der Unzufriedenheit – auseinandersetzt, nutzt die eigene Selbstwirksamkeit und wird durch das Tun und das damit einhergehende Gefühl, die Situation beeinflussen zu können, zufriedener. Menschen, die sich diese Optionen nicht vor Augen führen und zum Beispiel andere für ihre Unzufriedenheit verantwortlich machen und/oder auf Unterstützung und Hilfe von außen warten haben dagegen geringere Chancen, aus der Unzufriedenheit herauszukommen. Psychologen gehen sogar davon aus, dass Menschen, die diese drei Optionen nicht für sich nutzen, besonders Burn Out gefährdet sind. )*

Menschen mit einer starken Selbstwirksamkeit gestalten ihr Leben häufig ganz automatisch anhand dieser Optionen. Wer sich die Fragen regelmäßig stellt, kann seine Selbstwirksamkeit bewusst stärken. Wenn Sie dieses „Erfolgsrezept“ für sich übernehmen wollen, können in Ergänzung zu den kurzen Fragen oben vielleicht auch noch folgende Punkte einen Impuls für Sie bieten:

Love it

  • Die Situation ist wie sie ist und ich kann sie nicht ändern. Das akzeptiere ich so.
  • Wie kann ich das Beste aus der Situation machen?
  • Kann mir eine andere Sicht auf die Situation helfen, mich doch noch mit ihr anzufreunden? Welche positiven Aspekte kann ich beispielsweise erkennen?
  • Kann ich aus der jetzigen Situation etwas lernen? 

Change it

  • Die Situation kann so nicht bleiben, ich möchte sie verändern.
  • Was genau muss sich für mich verändern, damit es besser wird? Welche Rahmenbedingungen müssten sich ändern?
  • Was an der Situation kann ich verändern, welchen Einfluss habe ich?
  • Wo ist mein Einfluss begrenzt? Wieviel Veränderung kann ich herbeiführen, indem ich mich selbst ändere?
  • Wie kann ich das erreichen?

Leave it

  • Wenn ich die jetzige (Lebens-)Situation verlassen würde, welche Konsequenzen hätte das? Welchen Preis hätte ich dafür zu zahlen? Wäre ich bereit, die Konsequenzen zu tragen bzw. diesen Preis zu zahlen? Welche Risiken und Hindernisse gibt es? Wie könnte ich diesen Risiken und Hindernissen begegnen?
  • Habe ich ausreichend Unterstützung für diesen Schritt? Wo könnte ich mir Unterstützung holen?
  • Wann wäre der beste Zeitpunkt, um die Situation zu verlassen?

)* Dr. Mirriam Prieß, „Burnout kommt nicht nur von Stress: Warum wir wirklich ausbrennen – und wie wir zu uns selbst zurückfinden“ >> erhältlich zum Beispiel hier bei amazon

Weitere Artikel zum Thema Selbstwirksamkeit  

„Haben Sie das Ruder in der Hand? Wie die eigene Kontrollüberzeugung über unseren Erfolg bestimmt.“ >> weiterlesen

Advertisements

  5 comments for “Love it, change it, leave it – Oder wie eine starke Selbstwirksamkeit Sie zufriedener macht

  1. Ralf Hauser
    7. November 2015 um 09:25

    Ich bin über Facebook auf einen ganz tollen Radiobeitrag vom SWR 2 zum Thema Selbstwirksamkeit gestoßen. Bestimmt interessant für Dich und Deine Leser! Viele Grüße Ralf
    http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/selbstwirksamkeit/-/id=660374/did=16222132/nid=660374/1e7mt4s/index.html

    • 9. November 2015 um 18:04

      Hallo Ralf,
      Artikel und Beitrag geben einen sehr guten, psychologischen Hintergrund zum Thema Selbstwirksamkeit. Vielen Dank für´s Teilen.
      Viele Grüße,
      Mareike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: