Das Erfolgsjournal im Selbstmanagement – Ein Gastbeitrag von Florenz Klasen

Florenz Klasen (27) studiert Wirtschaftsingenieurwesen in Hamburg und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Selbstmanagement und dem Überwinden eigener mentaler und realer Grenzen. In seinem Gastbeitrag erklärt er, wie ein persönliches Erfolgsjournal das Selbstbewusstsein stärken und eine Grundlage schaffen kann für Handlungsoptimismus, Motivation und Lebensfreude. Nebenbei stellt er sein ganz  persönliches Erfolgsprojekt vor – sein Startup „Selfster“. 

Warum erfolgreiche Menschen Erfolge notieren 

Es gibt Menschen, die scheinbar von Natur aus charismatisch wirken, denen es leicht fällt, auf Personen zuzugehen und ihre Umwelt zu gestalten. Andere tun sich damit schwer. Der Unterschied liegt in der inneren Einstellung.

Heute wissen wir, dass für den persönlichen Erfolg nicht die Gene ausschlaggebend sind. Vor allem das soziale Umfeld sowie eigene Überzeugungen und Gedanken beeinflussen die eigene Realität. Jeder Gedanke löst eine emotionale und körperliche Reaktion aus. Nimmt man etwa ein Pendel in die Hand und stellt sich dabei vor, wie dieses Pendel im Kreis schwingt, entstehen automatisch minimale unbewusste reale Bewegungen, so dass das Pendel wirklich anfängt, sich im Kreis zu bewegen.

Die Beeinflussung unseres Denkens und Handelns läuft immer nach dem gleichen Kreislauf ab: zwischen Überzeugungen, Verhalten und Erfahrung. Das eigene Auftreten hängt also wesentlich davon ab, mit welchen Überzeugungen und Vorstellungen Erfahrungen verbunden und bewertet werden. Genau hier setzt das Erfolgsjournal an.

Indem Sie sich z. B. abends vor dem Schlafengehen eine Frage stellen wie „Was war heute positiv, was habe ich gelernt?“ und dies jeden Tag in kurzen Sätzen notieren, wird Ihre Aufmerksamkeit auf all das gelenkt, was Sie positiv stützt und unterstützt. Weniger positive Erfahrungen werden ebenfalls gewürdigt: „Was habe ich daraus gelernt?“

Bei dieser Übung wird das Prinzip der selektiven Wahrnehmung genutzt, das heißt Sie konzentrieren sich – ganz automatisch – auf die Dinge, die aktuell wichtig für Sie sind. Weniger wichtige Dinge hat Ihr Gehirn schon im Vorfeld aussortiert.

Die Übung selbst ist sehr leicht, nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und Sie können Sie  sogar bequem unterwegs in der S-Bahn oder in der Warteschlange durchführen.

Die Vorteile des Führens eines Erfolgsjournals, von Selbstmanagement-Experten Bodo Schäfer oder Lothar Seiwert auf den Punkt gebracht:

  • Ihr Handlungsoptimismus, Ihre Motivation und Leistungsfreude steigen,
  • selbstbestimmte Überzeugungen und Vorstellungen überwiegen,
  • die eigenständige Bewertung von Ereignissen wird möglich,
  • das Bewusstsein von sich selbst, also Ihr Selbstbewusstsein steigt,
  • Sie fokussieren sich mehr auf die eigenen Stärken,
  • Sie werden unabhängiger von der Beurteilung durch andere Personen,
  • Ihr Unterbewusstsein wird positiv angesprochen und
  • positive Erinnerungen werden festgehalten.

Egal ob Sie finanzielle Freiheit erlangen, mehr coole Bekanntschaften machen, ein gesundes Leben führen oder etwas ganz anderes möchten. Das Erfolgsjournal kann Sie bei Ihren Plänen enorm voran bringen.

Das digitale Erfolgsjournal

Sie haben keine Lust, ständig ein Buch mitzuschleppen? Unser Software-Startup aus Hamburg hat es sich auf die Fahnen geschrieben, das Erfolgsjournal zu digitalisieren und zu erweitern.

Mit folgenden Aspekten:

  • mobile und komfortable Nutzung im Alltag – Erfolgsjournal als Browser- und App-Version,
  • Struktur, Balance und Durchblick im eigenen Leben – Strukturierung des Erfolgsjournals mit übersichtlichen Lebensbereichen;
  • Spaß und Motivation – Hervorhebung der wachsenden Erfolge des Users und visuelle Gestaltung,
  • Unstimmigkeiten erkennen – Erfolge und Ziele passen nicht zusammen? Selfster weist Sie darauf hin,
  • immer aktuelle Updates, Verbesserungen und Funktionserweiterungen – Software als Webanwendung.

Haben Sie Interesse an dieser Software? Dann können Sie unser Startup „Selfster“ bei der gerade laufenden Crowdfundingkampagne unter http://www.startnext.com/selfster noch bis zum 19.2.2015 unterstützen und unter anderem die Software vergünstigt vorbestellen. 

Der Autor:

Florenz Klasen (27) studiert Wirtschaftsingenieurwesen in Hamburg und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Selbstmanagement und dem Überwinden eigener mentaler und realer Grenzen. Link zu Xing, wo Sie mehr über Florenz Klasen lesen können.

https://www.xing.com/profile/Florenz_Klasen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: